BLAU_PAUSE

Fotografie, Grafische Arbeiten

BLAU_PAUSE

Was macht Auf-das Wasser-schauen mit mir? Nichts Endlich.

Endlich mal nichts. Ruhe. Aufs Wasser schauen und an nichts denken. Meditativ. Dem lauten Rauschen der Brandung zuhören. Erholung. Die Augen suchen etwas zum Festhalten und finden vielleicht: nichts. Herrliche Eintönigkeit. Dann einzelne Wellen beobachten: Bewegung und Ruhe. Der Betrachter des Meeres wird nicht mit Faulenzen oder „Blau machen“ in Verbindung gebracht, da er ja etwas tut: eine Pause am Meer. BLAU_PAUSE.

Das Meer ist manchmal grün oder grau, meistens aber blau. Wenn weißes Sonnenlicht auf eine Wasseroberfläche trifft, dann wird ein Teil davon zurückgespiegelt, während ein anderer Teil ins Wasser eindringt. Rotes und grünes Licht werden am schnellsten vom Wasser geschluckt, blaues Licht hingegen wird auch im tiefen Wasser noch reflektiert und wahrgenommen. Darum hat das Meer meist eine blaue Farbe.

Peter Paul Lorenz fotografiert seit mehreren Jahren maritime Landschaften, Häfen, Werften, Industrieanlagen sowie Schutzanlagen an Küsten. Neben den teils dokumentarischen Aufnahmen entstehen grafische Arbeiten wie „BOOT_LACK“ und „BLAU_PAUSE“.